Filtern

Klavier

Entdecken Sie unsere Bibliothek von Klaviernoten und Keyboardnoten. Hier finden Sie eine Vielzahl von Genres und Stilen für alle Piano-Level. Stöbern Sie in Methodenbüchern, Solostücken und Kammermusikwerken berühmter Komponisten wie Bach, Händel, Mozart und mehr! Von Mozart Klavierkonzerten und Beethoven Klavierkonzerten bis hin zu Klaviermusik für Anfänger und Profis werden Ihren musikalischen Ansprüchen gerecht.

Zu den Noten


Das Klavier ist ein akustisches Saiteninstrument, das um 1700 von Bartolomeo Cristofori in Italien erfunden wurde (das genaue Jahr ist ungewiss), bei dem die Saiten von Hämmern angeschlagen werden. Es wird mit einer Tastatur gespielt, die eine Reihe von Tasten (kleine Hebel) ist, die der Spieler mit den Fingern und Daumen beider Hände drückt oder schlägt, um die Hämmer dazu zu bringen, die Saiten zu schlagen. Das Wort Piano ist eine verkürzte Form des Pianoforte, die italienische Bezeichnung für die frühen Versionen des Instruments aus dem 17. Jahrhundert, die wiederum von gravicembalo col piano e forte und fortepiano abgeleitet ist. Die italienischen Musikbegriffe piano und forte bezeichnen ?leise" bzw. ?laut" in diesem Zusammenhang die Lautstärkeschwankungen (d.h. die Lautstärke), die als Reaktion auf die Berührung oder den Druck eines Pianisten auf die Tasten entstehen: je höher die Geschwindigkeit eines Tastendrucks, desto größer die Kraft des Hammers auf die Saiten und desto lauter der Klang der erzeugten Note und desto stärker der Anschlag. Die ersten Fortepianos im 17. Jahrhundert hatten einen ruhigeren Klang und einen kleineren Dynamikumfang.

Ein akustisches Klavier hat in der Regel einen schützenden Holzkasten um den Resonanzboden und Metallsaiten, die unter großer Spannung auf einem schweren Metallrahmen gespannt sind. Das Drücken einer oder mehrerer Tasten auf der Klaviatur bewirkt, dass ein gepolsterter Hammer (normalerweise mit festem Filz gepolstert) auf die Saiten schlägt. Der Hammer prallt von den Saiten ab und die Saiten schwingen mit ihrer Resonanzfrequenz weiter. Diese Schwingungen werden über eine Brücke auf einen Resonanzboden übertragen, der durch eine effizientere Kopplung der akustischen Energie an die Luft verstärkt wird. Wenn die Taste losgelassen wird, stoppt ein Dämpfer die Schwingung der Saiten und beendet den Klang. Auch wenn die Tasten mit den Fingern und Daumen losgelassen werden, können die Töne durch die Verwendung von Pedalen an der Basis des Instruments gehalten werden. Das Sustain-Pedal ermöglicht es Pianisten, musikalische Passagen zu spielen, die sonst unmöglich wären, z.B. einen 10-stimmigen Akkord im tiefen Register zu spielen und dann, während dieser Akkord mit dem Sustain-Pedal fortgesetzt wird, beide Hände in den Höhenbereich zu bewegen, um eine Melodie und Arpeggios über den oberen Teil dieses anhaltenden Akkords zu spielen. Im Gegensatz zu Pfeifenorgel und Cembalo, zwei wichtigen Tasteninstrumenten, die vor dem Klavier weit verbreitet sind, erlaubt das Klavier Abstufungen von Lautstärke und Ton, je nachdem, wie kräftig ein Interpret die Tasten drückt.

Die meisten modernen Klaviere haben eine Reihe von 88 schwarzen und weißen Tasten, 52 weißen Tasten für die Noten der C-Dur-Skala (C, D, E, F, G, A und H) und 36 kürzeren schwarzen Tasten, die über die weißen Tasten angehoben und weiter zurückgesetzt werden. Das bedeutet, dass das Klavier 88 verschiedene Tonhöhen (oder ?Noten") spielen kann, vom tiefsten Bassbereich bis zu den höchsten Höhen. Seltener haben einige Klaviere zusätzliche Tasten (die zusätzliche Saiten erfordern). Die meisten Töne haben drei Saiten, mit Ausnahme des Basses, der von eins bis zwei graduiert. Die Saiten werden beim Drücken oder Anschlagen der Tasten erklingen und beim Anheben der Hände von der Tastatur durch Dämpfer zum Schweigen gebracht. Es gibt zwei Haupttypen von Klavieren: den Flügel und das Klavier. Der Flügel wird für klassische Soli, Kammermusik und Kunstlied verwendet, und er wird oft in Jazz- und Popkonzerten verwendet. Das Klavier, das kompakter ist, ist der beliebteste Typ, da es eine bessere Größe für den Einsatz in Privathaushalten für das häusliche Musizieren und Üben hat.

In den 1800er Jahren, beeinflusst von den musikalischen Trends der romantischen Musikzeit, gaben Innovationen wie der gusseiserne Rahmen (der wesentlich höhere Saitenspannungen erlaubte) und die Aliquotbesaitung den Flügeln einen kräftigeren Klang, mit einem längeren Sustain und einem reicheren Klang. Im neunzehnten Jahrhundert spielte das Klavier einer Familie die gleiche Rolle wie ein Radio oder ein Phonograph im zwanzigsten Jahrhundert; wenn eine Familie im neunzehnten Jahrhundert ein neu veröffentlichtes Musikstück oder eine Symphonie hören wollte, konnte sie es hören, indem sie es von einem Familienmitglied auf dem Klavier spielen ließ. Während des neunzehnten Jahrhunderts produzierten Musikverlage viele musikalische Werke in Arrangements für Klavier, so dass Musikliebhaber die beliebten Stücke des Tages in ihrem Haus spielen und hören konnten. Das Klavier wird in den Bereichen Klassik, Jazz, traditionelle und populäre Musik für Solo- und Ensembleaufführungen, Begleitung, Komposition, Songwriting und Proben eingesetzt. Obwohl das Klavier sehr schwer und daher nicht tragbar und teuer ist (im Vergleich zu anderen weit verbreiteten Begleitinstrumenten wie der Akustikgitarre), seine musikalische Vielseitigkeit (d.h. sein großer Tonumfang, die Fähigkeit, Akkorde mit bis zu 10 Tönen, lautere oder leisere Töne und zwei oder mehr unabhängige Musiklinien gleichzeitig zu spielen), die große Anzahl von Musikern und Amateuren, die darin ausgebildet wurden, und seine große Verfügbarkeit in Aufführungsorten, Schulen und Proberäumen haben es zu einem der bekanntesten Musikinstrumente der westlichen Welt gemacht. Mit dem technologischen Fortschritt wurden auch verstärkte E-Pianos (1929), E-Pianos (1970er Jahre) und Digitalpianos (1980er Jahre) entwickelt. Das E-Piano wurde in den 60er und 70er Jahren zu einem beliebten Instrument der Jazz-Fusion, Funk und Rockmusik. All diese Stilrichtungen finden Sie in unserem Notenshop.

Noten der großen Hits - Noten für Instrumente

Noten und Texte für Chor, Musikschulen und Bands

  • Musiknoten & Songbooks
  • Versand von Noten für Musiker Chor & Orchester
  • Musikschulen & Etüden um Instrumente spielen zu lernen Musiknoten & Songbooks
  • Versand von Noten für Musiker Chor & Orchester
  • Musikschulen & Etüden um Instrumente spielen zu lernen

Über 450.000 Musikwerke aus klassischer Musik, Kinderliedern, aktuellen Songs und Evergreens sind im meinnotenshop.de verfügbar. 

Songbooks, Notenblätter, Bücher mit Übungen und Workshops, Training für Instrumente mit einer Vielzahl an Noten und Transitions halten wir im Onlineshop für Sie bereit. 

Noten für Tasteninstrumente, Noten für Streichinstrumente, Noten für Blasinstrumente, Noten und Texte für Gesang als Solokünstler oder Chor, Notenfür Bands oder Orchester - diese und noch viele Noten mehr einfach online kaufen.